14. Juni 2013

Very Berry - {Erdbeer Cake Pops für die Jugendzeitung JÖ}




Endlich endlich ist es soweit! Ich darf euch heute meine Erdbeer Cake Pops präsentieren, die ich für die Jugendzeitschrift "JÖ" kreiert habe. Da die Zielgruppe Jugendliche sind, habe ich das Rezept besonders leicht gemacht (ohne Backen) - natürlich mit einer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Vor dem Rezept zeige ich euch aber noch rasch den Zeitungsartikel. Ich freu mich wie eine kleine Schneekönigin! Hier findet ihr zudem die Online-Version des Magazins. Ich hätte ja nie gedacht, dass ich der Herausgabe einer Teenie-Zeitschrift mal so entgegenfiebere (das letzte Mal ist schon ein paar Jährchen her!) ;o)

*Trommelwirbel* - und das sind sie, meine Cake Pops auf einer Doppelseite der JÖ!
Tadaaaaa....



Und jetzt das Rezept für euch zum Nachmachen





Die Menge ergibt ca. 28 Cake Pops.
Und so werden sie gemacht:





Biskotten in eine große Gefriertüte geben und mit dem Nudelholz zerbröseln, noch einfacher geht es mit einem elektrischen Zerkleinerer.



Je feiner die Krümel sind, desto leckerer ist später der Cake Pop.



Die Sahne in einem Topf erwärmen und anschließend vom Herd nehmen. Die gehackte Schokolade darin unter ständigem Rühren auflösen und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.



Biskotten, Sahne-Schokolade-Creme und Mandeln zu einem Teig kneten. Einen Wow-Effekt gibt es, wenn man den Teig noch mit etwas roter Lebensmittelfarbe einfärbt.

Jetzt aus der Masse kleine Erdbeeren formen (je ca. 25 g) und auf einen mit Butterbrotpapier belegten Teller legen. Ganz wichtig: Jetzt kommen die süßen Früchte für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.



Nun werden ein paar Candy Melts nach Packungsanleitung erwärmt. Die Lolly-Sticks taucht man ca. 1 cm in die Glasur und steckt sie dann vorsichtig in die Erdbeer-Spitze (etwa zu 2/3). 



Dann werden die Cake Pops nochmals auf das Butterbrotpapier gelegt und ca. 10 Minuten kühl gestellt, damit die Glasur fest wird und die Erdbeeren nicht mehr vom Stiel fallen können.



In der Zwischenzeit kann man das Erdbeer-Grün vorbereiten. Dazu rollt man den Fondant oder Marzipan zwischen einer Folie ca. 1-2 mm dünn aus und sticht mit einem Blütenausstecher die Blättchen aus. Wer mag, kann noch einen Erdbeerstiel dazu formen. Die Erdbeerblätter und die weißen Zuckerstreusel legt man sich gleich bereit.



Jetzt geht es ans Überziehen der Erdbeeren. Dazu erwärmt man die Candy Melts nach Packungsanleitung. Sollte die Glasur zu dickflüssig sein, kann man zum Verdünnen einen Teelöffel Kokosfett dazugeben. Dann füllt man die Masse in ein hohes schmales Gefäß, zum Beispiel einen Kaffeebecher. Dabei sollte man darauf achten, dass der Tassenrand immer sauber bleibt, sonst klebt die Glasur später am Lolly-Stick.

Jetzt heißt es zügig arbeiten. Man taucht den Cake Pop in die Candy Melts und lässt die überschüssige Masse abtropfen. Am einfachsten geht es mit einer vorsichtigen Dreh- und Klopfbewegung am Tassenrand. Bevor die Glasur ganz fest wird, verziert man die Erdbeere mit ein paar weißen Zuckerstreuseln und den grünen Blättern.




Sie sind ehrlich kinderleicht zu machen, und schmecken tun sie himmlisch! Probiert es aus!





Alles Liebe,
eure Bettina



Kommentare:

  1. Wahnsinn, wie hastn die Erdbeerform so toll hinbekommen, ich glaub ich wär bei der 2. gescheitert, ok bin auch nicht die geduldigste ggg, schauen wirklich toll aus. Gratuliere zum Artikel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Beeren sind gar nicht schwer zu formen, zuerst eine Kugel rollen und dann mit den Fingern eine Spitze formen. Ich bin ehrlich nicht gut im modellieren, aber Erdbeeren sind einfach! :o) Probiers aus! Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  2. Wow...also ich hab ja schon einen Erdbeer-Cake Pop gegessen...und der war einfach nur very Berry!!!

    Aber die Fotos sind genial, ganz toll...ich würde am liebsten losrennen und mir sofort ein JÖ besorgen!

    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o) Danke Tanja, ich zeig dir die Zeitung demnächst, hab zwei Exemplare bekommen!

      Löschen
  3. Sprachlos :-)

    Ganz toll hast Du das mal wieder gezaubert.
    Danke für´s Rezept - die werde ich auch einmal machen.
    Woher bekommst Du den Fondant und die Ausstechförmchen?
    Habe meinen bisher immer selbst gemacht, aber das ist mit dem einfärben immer so eine Sache.
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina! Danke fürs Kompliment *freu*
      Die Zutaten und Ausstecher habe ich online bei www.zehrer.at bestellt. Liebe Grüße. Bettina

      Löschen
  4. Wow, super toll! :-)
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Artikel!
    Ich habe gestern Marzipan-Mohn Cake Pops gemacht. Für meine Mama - Eher klassisch statt jugendlich bunt ;-)
    Ich denke deine Erdbeeren werde ich bald nachbasteln.....
    Glg
    Kendra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kendra! Deine Variante klingt auch toll. Wie hast du die gemacht?? LG Bettina

      Löschen
    2. Ohje, ich sehe erst jetzt beim Stöbern, dass ich dir noch gar nicht geantwortet habe! :-O
      Tut mir sehr leid, habe leider keine Benachrichtigungsemail bekommen...
      Die Mohn Pops waren ganz einfach. Als "flüssige" Masse einfach eine Packung fertigen Backmohn in den Bröseltopf gemischt.
      Gibt heute oder morgen einen Blogpost dazu. Ich schicke dir dann den Link!
      PS: Mittwoch gibt es bei uns endlich Erdbeeren Pops! *Juchuh!* :-)
      GLG
      Kendra

      Löschen
  5. Die sehen einfach großartig aus! Leider habe ich einfach keine Geduld für solche Sachen :-/
    Am besten lade ich mal die Mädels ein, wir machen das dann zusammen, dann muss ich mich benehmen und kriegs hin ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch Sandra. du machst so viele tolle und aufwändige Sachen, da sind die ein Kinderspiel!!! Wo ich dir absolut recht gebe - mit Mädels zusammen ist es definitiv spassiger! ;-)

      Löschen
  6. Wie süüüß...diesmal meine ich es zweideutig süß!!! :-)
    LG, Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    wo kann man die Candy Melts kaufen, habe sie auf Amazon entdeckt, aber gibt's Die nicht in irgendeinem Geschäft/Supermarkt? Vielen Dank,
    lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin, es kommt ganz darauf an wo du wohnst. In Städten bekommst du es wahrscheinlich im Supermarkt. Auf dem Land eher weniger. Ich kaufe meist im Internet

      Löschen
  8. Die Erdbeer Cake Pops sehen ja verlockend aus. Das ist wohl eine Idee, die ich mir dringend notieren muss.
    Vielen Dank für die Inspritation.

    Herzlich Willkommen auf meinem Blog.
    Ganz liebe Grüsse
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen

Feedback freut mich sehr! :)
Kommentare werden nach Freischaltung sichtbar.