16. Juni 2013

Dolce far niente {vom süßen Nichtstun} und anderen Sachen, die ich gerne tun würde


Wovon soll ich euch nur zuerst erzählen?

Vielleicht von unserem Urlaub in Bella Italia in den letzten zwei Wochen. Oder von den Koffern, die *schäm* immer noch teils unausgepackt in einem Eck stehen, weil ich euch viel lieber von meinen Erdbeeren berichten wollte (schließlich muss man Prioritäten setzen ;o)).
Oder von einem tollen Mittagessen, inmitten italienischer Weinberge, bei dem wir fleißig halfen es zuzubereiten (mhmmmm... originale Spaghetti Carbonara, gekocht ganz klassisch auf einem Gasherd, dazu ein passendes Gläschen Prosecco & Wein). Und von einem alten und sichtlich viel gebrauchten Buch, einem wahren Schatz der italienischen Küche, von dem ich Rezeptfotos mit meinem Handy knipste, bis der Akku seinen Geist aufgab.




Ich genoss unzählige süße Leckereien in diesen Tagen. Die Italiener und ihr Essen, speziell "Dolce" - diesen guten Ruf haben sie nicht umsonst und ich kann es kaum erwarten, die geknipsten Rezepte zu testen.
Auch sonst stehen aktuell einige Dinge auf meiner To Do-Liste: diverse Näh- und Bastelprojekte; Backideen die getestet werden wollen; mein Haushalt, der definitiv nicht auf dem schönsten Stand ist; unser Garten, der schon ganz laut "Hilfe" schreit; und so weiter und so fort.


Doch nun zu einer anderen Sache ...

... nämlich zu einer Zeitschrift, die ich euch eigentlich schon vor meinem Urlaub zeigen wollte (ich aber aus Koffer-pack-Gründen nicht mehr geschafft habe):



Der "Handmade Kultur"

Quelle: www.handmadekultur.de


Manch einer von euch kennt das Magazin oder die Homepage vielleicht schon. Ich bin schon ganz lange begeistert von den vielen tollen "Handmade"-Projekten, die da vorgestellt werden. Auch einige meiner DIY-Projekte habe ich schon auf der Homepage gepostet *klick*. Ab heute findet ihr auch das Label mit dem direkten Link auf meinem Blog.




Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift habe ich zum Testlesen zugesandt bekommen. Auf diesem Weg vielen Dank an die Redaktion! Zuvor hatte ich sie meist am Kiosk bestellt. Auch dieses Mal ist für jeden etwas dabei, frei nach dem Motto: "Geschmäcker sind (zum Glück) verschieden.".
Mir gefallen besonders die Schritt-für-Schritt-Anleitungen und die unterschiedlichsten Kreativitäts-Techniken. Es wäre gelogen, zu behaupten, dass mir alles gefällt, jede einzelne Idee. Aber ich hole mir bei vielen Sachen neue Inspirationen und finde es toll, dass alle möglichen DIY-Themenbereiche darin Platz finden. Auch die Aufmachung der Zeitschrift finde ich ansprechend und sehr hochwertig gemacht.


Eine schöne Sache der aktuellen Ausgabe, nämlich das Betonieren, habe ich gerade diese Woche mit drei anderen Mädels getestet.




Ok, Puzzle-Teile wurden es nicht, aber Schalen und Kerzenhalter. Doch die zeige ich euch demnächst (sofern das Ergebnis ansehnlich wurde, was wir erst nächste Woche genau sagen können).


In diesem Sinne wünsche ich euch jetzt noch einen sonnigen Wochenausklang, ich mach mir jetzt einen köstlichen Aperol Sprizz und schwelge in Urlaubserinnerungen!


Alles Liebe,
eure Bettina


1 Kommentar:

  1. Da hätte ich mich auch für die Erdbeeren entschieden! Sehr sympathisch *g*. Meine Bügelwäsche ignoriere ich auch seit einigen Tagen konsequent - schade, dass keine Mainzelmännchen vorbeikommen.
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Feedback freut mich sehr! :)
Kommentare werden nach Freischaltung sichtbar.