25. Juni 2013

Beton-Liebe - {Meine ersten DIY-Objekte}



Wie letztens schon erwähnt, habe ich mich mit drei ebenso begeisterten "Selbermacherinnen" an das Thema Beton herangewagt.

Mit Zement, Wasser, Speiseöl und allen möglichen ausrangierten Schalen, Verpackungsmaterial, Bändern und Co. haben wir uns an die Arbeit gemacht.

Den Zement haben wir mit Wasser in einer großen Wanne angerührt. Unsere Schalen, Gefäße etc. haben wir ordentlich mit Öl eingerieben und anschließend mit dem breiigen Beton gefüllt. Dann wurde das Gegenstück (wie z.B. beim Basilikum-Topf) eingesetzt. Damit sich beim Trocknen nichts verzieht, haben wir alles mit Pflastersteinen beschwert. Dann hieß es WARTEN, bis der Beton trocken ist. Das ist das Schwierigste an der ganzen Sache!


Bei der Vase diente als Form eine Plastik-Rolle (Verpackunsmaterial). Eingesetzt habe ich ein Reagenzglas.
Bei den unteren Bildern habe ich verschiedene ausrangierte Blumentöpfe als Formen verwendet.


Hier ein kleiner Auszug, was bei unserem Werkeln herausgekommen ist ...




... der nächste Zement-Sack wartet schon ;o)


Alles Liebe,
eure Bettina



Kommentare:

  1. Ist aber wirklich schön geworden...

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gut! Die Idee mit dem eingesetzten Herz gefällt mir am besten :-)

    AntwortenLöschen

Feedback freut mich sehr! :)
Kommentare werden nach Freischaltung sichtbar.