17. Mai 2013

Mhmmm... ein Rhabarber-Traum {+ weltbestes Basis-Kuchenrezept}

Heute hatte ich solch eine Lust auf Rhabarberkuchen! Ich liebe diese Mischung aus dem sauren Aroma des Rhabarbers kombiniert mit der Süße eines saftigen Kuchens, am liebsten noch mit einer Prise Zimt...
Einfach perfekt als Nachspeise zum Kaffee.




Gesagt, getan. Um halbelf Uhr vormittags packte ich mein heißgeliebtes Basis-Kuchenrezept aus (das verrate ich euch ganz am Ende) und wandelte es passend zum Rhabarber ab. Als der Kuchen im Rohr war, kochte ich dann noch das Mittagessen und bis meine Familie vollständig zum Essen daheim war, war der Rhabarber-Traum längst beim Auskühlen und wartete auf seinen Auftritt. So gegen zwei verkündete mein Schatz, dass er jetzt eine riesen Lust auf eine Tasse Kaffee hätte. Und meinte so ganz nebenbei, ob der Kuchen denn für einen bestimmten Anlass da sei, er könnte ihn sich jetzt nämlich sehr gut zu dieser duftenden Tasse vorstellen?!?! Wie strahlten seine Augen, als ich ihm sagte, dass ich den Kuchen extra zum Kaffee gebacken hatte. HERRLICH!





Jetzt aber das wirklich simple, schnelle und mega-leckere Kuchenrezept.






Und wie ich vorher schon angekündigt habe, verrate ich euch heute eines meiner allerliebsten Basis-Kuchenrezepte.
Dieser Kuchen ist unglaublich vielfältig, immer wahnsinnig saftig und luftig zugleich und ist in kürzester Zeit gemacht, ohne langes Eier trennen und großem Geschirr-Verbrauch. Man kann den Kuchenteig beliebig nach Geschmack abwandeln, ob mit Nüssen oder mit Eierlikör, Schokolade oder Saft; der Kreativität bzw. dem Vorratsschrank sind keine Grenzen gesetzt ;o).

Ich verwende diesen Rührteig, vor allem in der Schoko-Variante, gerne als Basis für meine Cake Pops. Meistens mische ich einfach noch etwas Ganache oder Schokolade hinzu und habe schon meine perfekte Cake Pop-Masse. Auch Muffins sind super-lecker damit! Weiters eignet sich das Rezept prima als Basis für eine Sahnetorte, wenn man die Torte mit Rollfondant einschlagen will (wie zum Beispiel bei dieser Torte).





Probiert das Rezept doch mal aus! Über Feedback, wie es euch geschmeckt hat, würde ich mich wahnsinnig freuen! Habt ihr auch ein Standard-Rezept, das ihr gerne verwendet? Welche Art von Kuchen schmeckt euch denn am besten?



Übrigens freue ich mich ganz wahnsinnig über eure vielen Besuche und meine neuen Leser! Herzlich willkommen!!!


Herzliche Grüße,
eure Bettina


Kommentare:

  1. Das Basisrezept ist schon mal gespeichert, ich probiere es bei nächster Gelegenheit aus! Klingt als ob er sehr fluffig wäre und genau das lieben wir, einfache fluffige Kuchen.
    Ganz toll finde ich übrigens auch immer deine schöne Designs der Rezepte mit diesen Karten und Masking Tapes und allem. Ich krieg das leider nicht hin... Sieht immer schön aus!
    liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bettina!
    Mmmmhhhh! Solche Kuchen LIEBE ich! Buttermilch verwende ich auch sehr gerne zum Backen. Ich muss mich Marli anschließen: ich finde nämlich das Desing deiner Rezepte auch total toll!!! Arbeitest du mit Photoshop?
    Ich wünsche dir/euch ein schönes Pfingst-Wochenende!
    Glg aus Tirol, Renni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marli, liebe Renni!
    Ich freue mich, dass euch das Rezept zusagt. Ich bin gespannt, was ihr nach dem ersten Backen denkt ;o)
    Zum Design, ich hab eine riesen Gaude, dass ihr das sagst. So ist es schon etwas aufwändiger, als ein "einfaches" Foto einzustellen. Und nachdem meine Fotos von der Qualität her nicht sooo prickelnd sind, wie ich es gerne hätte (ach, wie träume ich doch von einer Spiegelreflex) kann ich die Fotos damit etwas "aufpimpen" ;o))
    Zu deiner Frage Renate, ja, ich arbeite mit Photoshop Elements. Darf ich fragen, mit welcher Kamera du fotografierst? Ich finde deine Bilder sooo toll! Auch immer so geschmackvoll arrangiert...
    Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen sonnigen Samstag!
    Ganz liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina!
      Soooo.....der Kuchen ist im Rohr :-) ! Es duftet schon herrlich! Ich hab auch schon ein bissl vom Teig schlecken müssen....mhhh! LECKER, LECKER!!

      Danke für die Info! Ich finde die Gestaltung deiner Rezept echt total super. Mein Laptop machts nimma lang mit. Wenn ich mir einen neuen kaufen muss, werd ich mir eventuell auch Photoshop Elements zulegen.

      Danke für dein Kompliment :-) ! Sehr nett! Ich habe mir Ende letzten Jahres meine erste Spiegelreflex-Kamera gekauft: http://www.amazon.de/Canon-Digitalkamera-Megapixel-Touch-Display-Objektiv/dp/B0089U6CEQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1369063086&sr=8-1&keywords=canon+eos+650d+18-135+stm

      Zusätzlich habe ich noch dieses Objektiv: http://www.amazon.de/Canon-EF-50mm-Objektiv-Filtergewinde/dp/B00005K47X/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1369063218&sr=1-1&keywords=canon+ef+50mm den Tipp habe ich von anderen Food-Bloggern bekommen, dass das für den Preis ein tolles Objektiv ist, und sich gut bei Food-Fotos einsetzen lässt.

      Und seit ich die Tageslichtlampe habe, geht das Fotografieren viel, viel leichter. Überhaupt über die Wintermonate, wo man ja kein wirklich gutes Tageslicht bekommt. http://www.amazon.de/Walimex-Spirallampe-Frontdiffusor-Lampenstativ-Transporttasche/dp/B002M3H4SY/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1369063395&sr=1-1&keywords=daylight+walimex

      Jetzt muss ich aber nach dem Kuchen sehen ;-) !
      Schönen Abend noch & liebe Grüße, Renni

      Löschen
    2. Liebe Renni, leider komme ich erst jetzt zum Antworten, die letzten Tage war es bei mir ganz schön turbulent ;o) Danke vielmals für die Links und deine ausführliche Antwort. Ich hoffe sehr, der Kuchen hat auch geschmeckt, nicht nur gut geduftet! :o) Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag, Bettina

      Löschen
  4. Heute mit eigenem Rhabarber ausprobiert - einfach genial!!! Lg. Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das freut mich!!! :o)) Danke fürs Feedback!
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  5. Hallo Bettina!

    Hab gestern den Kuchen probiert. Beim Mehl hab ich halb Auszugsmehl und halb frisch gemahlenes verwendet. Der Teig ist super fluffig geworden. Mein Mann mag eigentlich Rhabarber nicht so aber er hat doch 2 Stück gegessen. Möchte jetzt deinen Grundteig noch für Muffins versuchen.
    lg über den Arlberg
    Sonja

    AntwortenLöschen

Feedback freut mich sehr! :)
Kommentare werden nach Freischaltung sichtbar.