23. Februar 2013

DIY Torte im Glas

Heute zeige ich euch mal eine Alternative zur "klassischen" Torte - und zwar eine Torte im Glas.
Aus diesem Rezept bekomme ich ca. 14 Gläser heraus. Ich verwende Whiskeygläser.

Torte, Rezept, Anleitung



ZUTATENLISTE

Tortenboden

4 Eier
250 g Zucker
1 TL Vanillezucker
200 ml Öl
200 ml Milch
150 g Schokolade geschmolzen
300 g Mehl
1/2 Pkg. Backpulver


Tortenbelag

750 g Himbeeren (frisch oder TK)

Creme-Variante 1 (siehe Foto-Anleitung)
1. Creme: 1 Qimiq Vanille glatt rühren, 200 g Naturjoghurt und 70 g Zucker verrühren
2. Creme: 250 ml geschlagene Sahne, 1 Lumara Himbeer-Creme-Basis

Creme-Variante 2
1 Qimiq oder Qimiq Vanille, 200 ml Naturjoghurt, 250 ml geschlagene Sahne, 70 g Zucker

Dekor: z.B. gehackte Pistazien oder Schokolade-Späne


ZUBEREITUNG

Torte, Rezept, Anleitung, Schritt für Schritt


Als Tortenboden mache ich einen Schoko-Rührteig:
Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Flüssigkeiten und die geschmolzene Schokolade unterrühren und anschließend das Mehl und Backpulver unterheben. Das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben (ich stell meist noch einen Backrahmen darauf, dann wird der Boden gleichmäßiger) und bei 180°C ins Rohr. Je nach Form und Backrohr benötigt der Kuchen ca. 30 Minuten (Stäbchenprobe).

Wenn der Kuchenboden erkaltet ist, steche ich mit einem Glas (das etwas kleiner ist, als die Gläser, für die "Tortenstückchen") runde Kreise aus. Die Reste werden entweder gleich vernascht oder zu Brösel - sprich später Cakepops - verarbeitet (... meistens werden sie aber gleich an Ort und Stelle "vernichtet").

Jetzt kann man die Creme nach dem oben angeführten Rezept zubereiten.
Nun werden die Kuchenkreise in die Gläser gelegt und mit Himbeeren (frisch oder TK) belegt.
Anschließend gibt man schichtweise die Cremen darauf. Dabei sollte man aufpassen, dass man den Gläserrand nicht berührt, so dass die Schichten schön sichtbar bleiben.
Wer mag, kann entweder als Abschluss noch ein Kuchenstück oder sogar nochmals einen Kuchenkreis auflegen und diesen dann mit gehackten Pistazien bestreuen.

Torte, Rezept, Anleitung, Schritt für Schritt


Dann müssen die Gläser noch für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Und fertig ist die etwas andere Torte :o)
In diesem Sinne frohes Backen!


Dies ist noch ein Bild für die Creme-Variante 2 :o)




Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

Herzlichst,
eure Bettina

Kommentare:

  1. Hallo Bettina, das ist mal ne tolle Idee! (Aber hast du so viele gleiche Gläser? Daran würde das bei mir leider scheitern...)

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Catrin! Sanja durfte mit ihrer Freundin zusammen Muffins backen, den restlichen Teig hab ich so schnell verwertet ;-)
      Gläser hab ich zu genüge, in der Größe ca. 20 Stück...
      Freu mich auf ein Wiedersehen!
      liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  2. Hey :)
    Das finde ich eine sehr schöne Idee. Hast du vllt. Lust auf gegenseitiges Verfolgen. Würde mich sehr freuen. Sag mir doch einfach bescheid.
    Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin, schön, dass du meinen Blog gefunden hast! Natürlich freue ich mich, wenn du wieder mal vorbei schaust!
      Deinen Blog werde ich mir in einer ruhigen Minute mal genauer ansehen!
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  3. Liebe Bettina,

    das klingt nicht nur köstlich, sondern sieht auch richtig schön aus. Bei dir bekomme ich irgendwie immer Appetit.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmgard! Das ist das schönste Kompliment, das man bekommen kann! ;-)
      Liebe Grüße, Bettina

      Löschen
  4. Gläser gibt es bei Ikea günstig zu kaufen. Verwenden als Kerzenglas, oder für die Küche :-)

    AntwortenLöschen

Feedback freut mich sehr! :)
Kommentare werden nach Freischaltung sichtbar.