28. Januar 2013

DIY Caipirinha-Pops

Schon vor längerer Zeit kam mir diese Idee, genauer gesagt, als ich das letzte Mal Pralinen gemacht habe. Eigentlich würden sich die Hohlkugeln auch toll als "Pralinen am Stiel" machen.
Tja, und jetzt habe ich es einfach mal ausprobiert und ich kann sagen: Einfach und MEGALECKER!

DIY Anleitung, Pralinen, selber machen


Und da alle, die bereits kosten durften, hellauf begeistert waren, habe ich gleich mal eine Foto-Anleitung für euch gemacht.
So was Gutes muss doch schließlich unter die Leute, oder etwa nicht?


DIY Anleitung, Pralinen, selber machen



Caipirinha-Pops

Zutaten:

- 1 Lage weiße Hohlkugeln mit 26mm Durchmesser (63 Stk.)
- 120g Sahne
- 60g Butter
- 200g weiße Schokolade
- 35ml Pitú
- 35ml Limettensaft (ohne Fruchtfleisch)
- weiße Schokoladeglasur zum Überziehen (geschätzt ca. 300g)
- grober Rohrzucker
- Dekor nach Belieben
- Lolli-Sticks



Zubereitung der Caipirinha-Pops:

Sahne im Topf zum Sieden bringen, zurückschalten und Butter sowie die fein gehackte Schokolade unterrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Die Masse ein wenig abkühlen lassen. Anschließend den Limettensaft und den Pitú unterrühren.

Pralinen am Stiel selber machen


Nun werden die Hohlkugeln mit der Caipirinha-Ganache befüllt. Achtung, nicht ganz bis zum Rand, da die Masse durch den Lolli-Stick später noch nach oben gedrückt wird. Die Kugeln nun kühl stellen, bis die Creme etwas fester wird. Jetzt kann man die Lolli-Sticks vorsichtig hineinstecken und jede Kugel mit etwas Kuchenglasur verschließen. Ich verwende dazu immer eine Spritze aus der Apotheke, funktioniert einwandfrei. Nun werden die Pralinen gut gekühlt.

Pralinen am Stiel selber machen

Jetzt geht es in den Endspurt. Die Schokoladenglasur in einem schmalen hohen Gefäß im Wasserbad erwärmen und dann jeden Pralinen-Lolli vorsichtig eintauchen. Jetzt, nicht wie bei Cake Pops am Rand des Gefässes abklopfen, sondern nur vorsichtig abtropfen lassen. Andernfalls zerbricht die Schokoladenhohlkugel. Spätestens nach der dritten Kugel hat man den Dreh raus! 
Durch die gekühlten Kugeln zieht die Schokolade jedoch recht schnell an und man kann sie (noch feucht) mit Rohrzucker bestreuen und schnell verzieren. Zum Trocknen kann man die Caipirinha-Pops einfach auf ein Butterbrotpapier stellen.

Pralinen am Stiel selber machen

DIY Anleitung, Pralinen, selber machen



Ja, und jetzt ist es Zeit zum Zurücklehnen und GENIESSEN! Ich persönlich finde ja, dass sie leicht gekühlt am besten schmecken, die Schokolade aussen mit dem Rohrzucker richtig knackig, und die Caipirinha-Ganache innen zart schmelzend. Mhmmmmm. Perfekt!

Pralinen am Stiel selber machen




Ich hoffe, euch gefällt mein Küchenexperiment!
Wenn ihr's nachmacht, seid so lieb und berichtet mir von euren Erfahrungen! Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen!


Herzlichst,
eure Bettina

25. Januar 2013

Ein bisschen berühmt ...

Hahaha, nein, Scherz.

Heute war also DER Tag, wir waren auf Radio Vorarlberg zu hören.

Dummerweise saß ich genau in dem Moment, als es gesendet wurde, in einer Arztpraxis und kam etwa 10 Sekunden zu spät ins Auto zurück *grrrrr* - aber Gott sei Dank hat mein lieber Schatz an mich gedacht und alles mit dem Handy aufgezeichnet. So konnte ich den Cake Pop-Bericht doch noch zur Gänze anhören (zwar mit etwas Gequengel meiner 1-jährigen Tochter im Hintergrund, die definitiv nicht mehr ruhig im Autositz warten wollte, aber immerhin). Tja, so ist das Leben.

ABER - zum Glück gibt es das Interview auf der ORF-Seite zum Nachhören - für alle, die es verpasst haben.
Hier der Link mit einem tollen Bericht dazu: http://vorarlberg.orf.at/radio/stories/2568478/

Foto von Love Life!
Catrin hat dieses GENIALE Foto meiner Cake Pops geknipst!! *sensationell*
Danke, dass ich's hier posten darf!



Ganz besonders gefreut habe ich mich über das Feedback unserer Moderatorin, Verena Längle:

Bei so einem tollen Mail geht einem doch das Herz auf.
Liebe Verena, genau wegen diesen "Ahs!" und "Ohs!" machen wir uns eine solche Mühe - es wäre schade, wenn man sie NICHT essen würde, denn genau dafür werden sind sie gemacht!


Bedanken möchte ich mich jetzt grad auch noch bei all meinen fleißigen Lesern!!! Ich freue mich über jeden einzelnen Klick von euch und bin grad - zugegebenermaßen - etwas stolz und freue mich wie eine Schneekönigin über so viele Zugriffe!

Ach übrigens, heute war ich wieder fleissig - ihr dürft euch demnächst auf einen ausführlichen Bericht über "Mickey- & Minnie-Maus-Cake Pops" freuen... (wenn die Zeit - sprich meine Mädels - es zulassen)


Herzlichst,
eure Bettina



24. Januar 2013

Cake Pop-Mania

... und ich mitten drin! Was los war? Das erzähl ich euch jetzt!!! Spannend sag ich da nur...

gebastelte Mikrofon-SchachtelGestern war es so weit, ich war bei Tanja (Miss Golosinas) zu einem ORF-Radio-Interview zum Thema "CAKE POPS" eingeladen. Mensch, habe ich mich darauf gefreut! (etwas Nervosität war auch mit dabei, aber no na - wie oft gibt man schon ein Interview?!?!)
Mit dabei waren auch Gabi und Catrin (Love Life!), allesamt begeisterte Cake Pop-Künstlerinnen und liebe Blogger-Mädels (schaut euch übrigens unbedingt die beiden angeführten Blogs an, sie sind sensationell!).

Es war ein toller und vor allem erzählreicher Nachmittag, mit viel leckerer "Kuchenkunst am Stiel". In gemütlicher Atmosphäre plauderten wir also vor "laufendem Mikrofon" über unser Zuckerbäcker-Hobby, die Faszination für Jung und Alt, die Vielfältigkeit in der Cake Pop-Herstellung und tauschten alle möglichen Tipps und Tricks aus. Schmunzeln muss ich immer noch über die Frage, wie wir "Cake Poperinnen" (oh Gott, welch schreckliches Wort - da müssen wir unbedingt eine Alternative finden) zu unserem Hobby gekommen sind.
Ja, wir hatten es definitiv lustig und vor allem SÜNDIG KÖSTLICH! :o)


Das Interview gibt es wahrscheinlich am Freitag Vormittag auf Radio Vorarlberg zu hören, Details zum Termin erfahren wir noch...
Das Interview wird ziemlich sicher am Freitag zwischen 8 Uhr und 10 Uhr auf Radio Vorarlberg in der "Guten Morgen Vorarlberg"-Sendung zu hören sein!!! Also REINHÖREN!!!

Und damit wir beim Interview auch wissen, wovon wir reden, haben wir alle ein paar Cake Pops gezaubert. Die tollen Fotos davon werdet ihr auf den beiden oben genannten Blogs sehen können. Ich hatte nämlich meine Digi-Cam zuhause vergessen (Schande über mich) und somit dürft ihr bei mir mit dem Rezept meiner Cake Pops Vorlieb nehmen! Ein tolles Foto von Catrin kann ich euch jedoch hier schon zeigen.


Cakepop Buffet
Die süßen Schneeflocken-Cake Pops sind von Catrin, die rot-weißen Cake Pops von mir und die tollen Faschings-Cake Pops hat Tanja gezaubert. 




Und los gehts mit dem Rezept:



CAKE POPS MIT SCHOKOLADE-FROSTING
(ergibt ca. 40-45 Stück)

Als erstes stellt ihr einen Rührteig aus den folgenden Zutaten her:
200g Butter, 200g Zucker, 200g Mehl, 4 Eier, Prise Salz, 1 TL Backpulver, 2 EL Kakao

Den Teig backt ihr entweder in einer Kastenform oder wie ich auf einem Blech im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 35 Minuten (das variiert je nach Backrohr, Stäbchenprobe machen).

Ich habe den Kuchen bereits am Vortag gemacht, so kann er noch etwas trocknen, auf jeden Fall sollte man ihn aber gut auskühlen lassen.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Jetzt wird der Kuchen zerbröselt. Das kann man entweder einfach mit den Fingern machen oder wie ich mit der Reibe.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

 Je feiner die Brösel, desto besser und gleichmäßiger werden später die Cake Pops.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Nun habe ich ein ganz simples Frosting - oder anders gesagt, einen einfachen Kleber - verwendet: Butter und Schokolade. Original würde man Butter und Frischkäse verwenden, vielen ist dies aber zu "patzig", das ist eben Geschmackssache. Im Grunde benötigt man einfach einen "Kleber", der die Brösel wieder zusammenpickt, damit sie später am Stiel auch halten. Ob man nun Frischkäse nimmt oder Schokolade, Nutella, Marmelade, Liköre, was auch immer - es ist rein eine persönliche Geschmackssache. Wichtig ist nur, dass man im Frosting mindestens eine Komponente hat, die fest wird, wie Butter oder Schokolade. Sonst fällt einem der Cake Pop beim Glasieren vom Stiel.
Am besten ist, man testet, was man am liebsten mag und macht die Cake Pops dann so!


100g Butter schmelzen und anschließend 200g Schokolade / Kuvertüre darin auflösen.
Lecker schmeckt auch etwas Nutella dazu (diesen Tipp habe ich von Catrin :o)).

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Diese Masse rührt man nun unter die Kuchenbrösel und lässt das Ganze etwas durchziehen.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Jetzt geht es ans Rollen der Cake Pops. Schön sieht es natürlich aus, wenn alle Kugeln gleich groß sind, daher wiege ich meine Kugeln (ca. 25g) oder verwende ein kleines Schüsselchen zum Abmessen (gibt es beim Schweden im 4er-Set).


Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse
Mein Messbecher

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

Fast am wichtigsten beim Cake Pop herstellen, ist das KÜHLEN. Die Kugeln brauchen jetzt Zeit, fest zu werden. Am besten 1-2 Stunden im Kühlschrank oder kurz im Tiefkühler.

Ach übrigens, die Kugeln lassen sich auch perfekt einfrieren. Wenn sich spontan Gäste ankündigen, einfach schnell mit Schokolade überziehen und man hat etwas Tolles auf dem Tisch. Oder man nimmt sie als kleines Mitbringsel mit - sozusagen ein kleiner Gruß aus der Küche anstelle einer Flasche Wein.


Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse
Schokolade-Linsen bestelle ich online, normale Kuchenglasur funktioniert aber auch prima!

Nun erwärmt man etwas Schokolade und taucht dann die Lollisticks ca. 1 cm ein. Jetzt wird der Stick in die Kugel gesteckt. Damit sie nicht zerbricht, macht man dabei am einfachsten eine kleine Schale mit der Hand, in die man die Kugel legt.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse


Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse
Wenn man die Hand zu einer Schale formt, gibt man der Kugel mehr Halt und sie zerbricht nicht so leicht.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse


Wenn alle Kugeln aufgespießt sind, werden sie wieder für ca. 30 Minuten gekühlt. Während das passiert, kann man sich schon die geschmolzene Schokolade oder alternativ Candy Melts und die Dekoration (Zuckerstreusel, Sprinkles, ...) vorbereiten.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse
Candy Melts sind Schmelzdrops, die wie weiße Schokolade schmecken. Sie sind bereits vorgefärbt.

Die Schokolade füllt man am besten in ein schmales hohes Gefäß, sodass der Lolli vollständig eintauchen kann, ohne den Becherboden zu berühren. Jetzt lässt man die überflüssige Schokolade durch eine vorsichtige Klopf- und Drehbewegung abtropfen. Anschließend wird gleich verziert (bevor die Schokolade fest wird). Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.
Zum Trocknen kann man die Cake Pops einfach in ein Stück Styropor stecken oder für jene, die öfters Cake Pops zubereiten: ein Ständer aus Holz (z.B. die Drehplatte vom Schweden) lässt sich mit einer Bohrmaschine schnell zu einem tollen Cake Pop-Halter umwandeln.

Schritt für Schritt, Anleitung, Cake Pops, ohne Frischkäse

FERTIG!!!
Tja, so einfach ist das. Na dann, ab in die Küche und viel Spaß beim Cake Pops zaubern!





Mikrofon-Cake Pop, Mikro, DIY
Was liegt bei einem Radio-Interview näher, als ein Mikrofon zu kreieren?


Anleitung, Step by Step, Cake Pops
Und hier noch eine Variante mit weißer Schokoladenglasur und Deko aus roten Candy Melts. 

Wie man sie auch dreht, die Cake Pops machen was her...

Cake Pops, Masking Tapes

Schritt für Schritt, erste Cakepops

Cake Pops, Masking Tapes
Und hier noch eine Idee, wie man Cake Pops präsentieren kann - Masking Tapes für die Fähnchen gibt es mittlerweile in vielen Geschäften zu kaufen.



Und da meine letzten Cake Pops-Einträge schon etwas zurückliegen, hier nochmals die Bilder als Impression.

Cars Auto Cake Pop DIY
Und hier gibts das Rezept zum Ausdrucken für diese beiden süssen Cake Pops: "Lightning McQueen" & "Hello Kitty"
selber machen, Cakepops

Cake Pops Elch Rentier



Smarties Cake Pops
Das hier waren meine Cake Pops-Anfänge - hier noch mit Schaschlik-Spießen, hat auch funktioniert ;o)


Cakepops Schokolade mit Sprinkles
40 Cake Pops zum 40. Geburtstag - das nenne ich ein persönliches Geschenk!



Luftballon-Cake Pops
Und ein kleines Dankeschön ... Cake Pop-Luftballons mit Rollfondant überzogen.



Jetzt werde ich mich mal an den Haushalt machen, der hat in den letzten Tagen ganz schön unter der Cake Pop-Mania gelitten ;o) ... und natürlich werde ich fleißig Radio Vorarlberg hören - wer weiß, ob mir die eine oder andere Stimme bekannt vor kommt! *hui, wie aufregend*

Alles Liebe,
eure Bettina


21. Januar 2013

DIY Hauptsache bunt

Die Weihnachtszeit ist vorbei, die gesamte rot-weisse Dekoration habe ich fein säuberlich in Schachteln verräumt, der Christbaum liegt kahl im Garten und wartet auf seine Abholung. Tja, und da stand ich im völlig ungeschmückten Wohnzimmer und dachte mir: "So, und was nun?"
Für die Osterdeko ist es noch zu früh, Faschingszeit wäre aber ich bin kein Freund von Papierschlangen und Clowngesichtern.
BUNT wollte ich's, halt irgendwie farbenfroh bei diesem oftmals tristen und grauen Wetter.

Und so fiel mir ein Bild ein, das ich vor längerer Zeit mal gesehen hatte. Papier-Kraniche bunt arrangiert als Fensterschmuck. Sie symbolisieren Glück, Gesundheit und ein langes Leben - und wer will das nicht?

Papier falten, Vogel, MobilePapier falten, Vogel, Mobile

Also lud ich mir eine Faltanleitung aus dem Internet herunter und setzte mich, mit Papier und Anleitung bewaffnet, an den Tisch. Ich faltete munter drauflos, erster Schritt, zweiter Schritt, doch dann - ähhhhhhh - was wollen die von mir??? Ich stand komplett auf dem Schlauch.

Papier falten, Vogel, Mobile

Nach ungefähr fünf zerknüllten Zetteln und schon etwas demotiviert dachte ich mir, das kann doch nicht so schwer sein. Letzter Versuch - eine Youtube-Video-Anleitung und siehe da - es hat geklappt! (Insgeheim sah ich mich schon alternativ bunte Schmetterlinge ausstanzen.)
Origami, Korkenzieherweide, Dekoration, DIY, selber machen

Origami, Korkenzieherweide, Dekoration, DIY, selber machen
Wenn man den Dreh mal raus hat, gehts echt schnell und so waren - neben dem Fernseher - bald mal an die 50 Stück fertig. Mit Nadel und Faden hab ich dann an jeden Kranich eine Schnur befestigt und diese an einen Korkenzieherweide-Ast gebunden.

Origami, Korkenzieherweide, Dekoration, DIY, selber machen
So "fliegen" die Kraniche nun in unserem Wohnzimmer und machen unsere Welt ein wenig bunter!
Meinen Mädchen gefällt ihr neues "Mobile".

Wer Lust bekommen hat, auch ins eigene Heim etwas Farbe zu bringen - nur zu! :o)


Herzlichst, eure Bettina



14. Januar 2013

Bloglovin

Ich habe meinen Blog soeben bei Bloglovin registriert - folgen ist ab sofort also auch hier möglich ;o)

Follow my blog with Bloglovin

2. Januar 2013

Gemütlich und schön...


... unter dieses Motto würde ich die letzten 14 Tage bei uns stellen.

Die Weihnachtsfeiertage haben wir - in aller Ruhe - zuhause verbracht und sehr genossen. Auch ins neue Jahr sind wir gut gestartet - ach übrigens - euch wünsche ich auch ein wunderbares neues Jahr!

Da ich in den letzten Tagen nicht online war, zeige ich euch heute ein paar Impressionen der letzten Zeit - ich lasse einfach Bilder sprechen.


Unser Weihnachtsbaum, vom Christkindle höchstpersönlich geschmückt ;o)

Kugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, Engel

Kugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, Engel

Kugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, EngelKugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, Engel

Kugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, Engel

Kugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, EngelKugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, Engel


Kugeln, Stoffherzen, Stoffsterne, Engel



"In der Weihnachtsbäckerei" ...

DIY, Weihnachtskekse, Pralinen, Keksteller
Keks-Sorten:
- Ischlertörtchen
- Nußecken
- Kokosbusserl
- Vanillekipferl
- Anislaibchen
- Karamell-Schoko-Quadrate
- "Ussteacharle" (Sanja)
- Cornflakes-Schoko-Kekse (Sanja)

Pralinen:
- Himbeer-Chili-Kugeln (ohne Alkohol)
- Pfirsich-Maracuja-Pralinen (ohne Alkohol)
- Caipirinha-Trüffel
- Holunderschnaps-Bäume
- Himbeer-Cranberry-Cassislikör-Trüffel
- Amaretto-Kugeln

DIY, Weihnachtskekse, Pralinen, KekstellerDIY, Weihnachtskekse, Pralinen, Keksteller

DIY, Weihnachtskekse, Pralinen, KekstellerDIY, Weihnachtskekse, Pralinen, Keksteller






Happy New Year!!

Den Schriftzug habe ich im Internet auf einer sensationellen Seite gefunden.
Auf Catch my party gibts unzählige kostenlose Druckvorlagen (Direkter Link zu den Vorlagen) und irre Ideen zu allen möglichen Themen und Feiern. Da werdet ihr garantiert fündig!








Ich freue mich schon auf das Jahr 2013 mit vielen neuen Ideen, Projekten und euch - meinen fleissigen Lesern - denen (hoffentlich) gefällt, was ich hier schreibe! Und wie auch schon im letzten Jahr freue ích mich ganz wahnsinnig über jeden einzelnen Kommentar von euch!

Herzlichst, eure Bettina