28. August 2012

DIY Erdbeer-Piñata

DIY - Do It Yourself
Weil uns das Basteln der Piñata so viel Spaß gemacht hat, stelle ich euch hier eine Anleitung zum Nachbasteln zur Verfügung.
Über Fotos eurer nachgebastelten Werke und Kommentare würde ich mich sehr freuen!



Pinata Pappmaché Anleitung




Vielleicht stellt sich der eine oder andere die Frage: "Was ist denn eine Piñata?"
Der Brauch kommt meines Wissens aus Südamerika. Es ist eine Pappmaché-Figur, die mit Süßigkeiten gefüllt wird und dann zum Beispiel an einem Baum aufgehängt wird. Den Kindern werden die Augen verbunden und sie dürfen versuchen, mit einem Stock die Piñata zu treffen. Ziel ist es, die Figur zu zerschlagen, so dass die Süßigkeiten herausfallen. Details zum Brauch könnt ihr gerne hier nachlesen.
Das Spiel macht den Kindern wirklich viel Spass. Nicht nur das Zerschlagen der Figur und das Süßigkeiten sammeln bringt Kinderaugen zum Strahlen, meine Tochter hat mir auch fleissig beim Basteln der Piñata geholfen!



Und los gehts mit der Bastelanleitung ...

Benötigt werden:
 - 2 große Luftballons
- alte Zeitungen (kein beschichtetes Papier)
- Tapetenkleister
- Pinsel
- 1 leere Klopapierrolle
- etwas Malerkrepp
- Acrylfarbe rot / grün (oder eine andere gut deckende Farbe)
- weißer oder gelber wasserfester Stift
- 1 Schnur oder Kordel
- etwas doppelseitiges Klebeband
- Spiess
- Schere
- 4 Knöpfe


Pappmaché 
Zur Vorbereitung wird erst mal der Tapetenkleister nach Packungsanweisung angerührt und die Zeitung in ca. 4 x 4cm große Stücke gerissen oder geschnitten. Dann wird der erste Ballon auf die gewünschte Größe aufgeblasen. Ich stelle den Ballon zum Bepinseln in einen alten Blumenübertopf, so kann er beim einkleistern nicht entwischen.

Nun wird Schicht für Schicht der gesamte Ballon mit Kleister eingepinselt und mit Papierstückchen beklebt. Wichtig ist, dass jedes Papierstück eingekleistert ist, ansonsten stehen nach dem Trocknen Ecken weg, was nicht schön und vor allem nicht stabil ist.
Ein kleiner Tipp: nach jeder einzelnen Schicht kann man sich mit einem Filzstift eine Spirale über den Ballon malen, so weiß man für die nächste Schicht, an welcher Stelle man schon war und wo noch nicht.

Tapetenkleister Papier Pinata

Insgesamt sollte man ca. 3 Schichten über den ganzen Ballon "tapezieren". Dicker sollte das Pappmaché nicht sein, sonst haben die Kinder Mühe, den Ballon später zu zerschlagen.
Da die Erdbeere eine recht ähnliche Form wie der Luftballon hat, muss man hier nicht viel mehr tun. Wer jedoch eine andere Form als eine Erdbeere basteln will, der kann mit Papier oder Karton jede gewünschte Form kreieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Für den grünen Stiel wird nun der zweite Ballon aufgeblasen. Wieder im Blumentopf fixiert wird zuallererst
die Klopapierrolle in der Hälfte zusammengeklappt und mit Malerkrepp umwickelt (oben und unten offen). Der zukünftige Stiel wird mit etwas Malerkrepp mittig oben auf dem Ballon angeklebt. Nun wird er, wie der Ballon zuvor, mit Pappmaché bepinselt und beklebt. Die Blätter formt man aus Zeitungspapier und kleistert sie an die Klopapierrolle. Das Hütchen muss nicht so stabil sein wie die Erdbeere selbst, sie dient hauptsächlich der Erdbeer-Optik und dazu, das Füll-Loch für die Süßigkeiten zu verdecken.

Die Figur und das "Erdbeer-Hütchen" müssen nun eine Weile trocknen - je nach Wetter kann das zwischen ein paar Stunden und 2 Tagen dauern.


Kreatives Bemalen
Wenn das Pappmaché fest ist, kann das kreative Bemalen starten. Die Erdbeere wird oben (an der runden Seite) aufgestochen, der Ballon zerplatzt. Nun schneidet man mit einer Schere ein ca. 5 cm großes Loch in die Erdbeere (wichtig ist, dass das Hütchen das Loch später vollständig verdeckt).
Den Stiel kann man vom zweiten Ballon ebenfalls vorsichtig ablösen (er ist ja angeklebt).
Beide Teile werden nun nach Belieben bemalt. Schön sieht es aus, wenn man für das "Beerle" nicht nur einen Rot-Ton sondern zwei verschiedene rote Farben verwendet, ebenso beim grünen Stiel. So wirkt es echter.
Wenn dies getrocknet ist, werden mit einem wasserfesten Stift die markanten Erdbeer-Punkte aufgemalt.



Aufhängung befestigen und Befüllen


Die Erdbeere wird nun an 3 Stellen mit dem Spieß eingestochen (ca. 2cm vom Rand weg). An diesen Löchern wird die Figur später aufgehängt.


Pinata basteln Knopf 
Nun fädelt man durch jedes Loch eine ca. 50cm lange Schnur und befestigt an der Innenseite der Erdbeere jeweils einen Knopf. Dadurch verhindert man ein späteres Ausreißen der Schnur aus der Piñata und sie hält auch wesentlich mehr Gewicht.

Wenn alle Schnüre durchgefädelt sind, kann die Piñata mit Süßigkeiten, Konfetti, kleinen Spielsachen etc. befüllt werden. Zu schwer sollte das Gesamtwerk jedoch nicht werden, nicht dass sich ein Kind an herunterfallenden Gegenständen verletzt. Beim Befüllen habe ich persönlich darauf geachtet, dass für alle Kinder gleich viel drin ist, das heißt ein gerechtes Verteilen möglich ist.

Pappmache Figur basteln


Nun werden alle Schnüre nochmals durch einen Knopf gefädelt, verknotet und durch den Stiel nach oben geführt, so hebt der Deckel sich später nicht ab.

Pappmaché befestigen






Zuletzt werden noch ich die grünen Blätter mit doppelseitigem Klebeband oder Heißkleber an die Erdbeere geklebt und fertig ist das gute Stück.

Pappmaché Figur zerbrechen Mit etwas Kraft und viel Gelächter sieht die Erdbeer-Piñata dann nach ein paar Schlägen so aus:

Viel Spass beim Nachbasteln! 
Fotos von euren Werken veröffentliche ich gerne hier! :o)



27. August 2012

Kinderparty "Emily Erdbeer"

Nun ist sie vier Jahre, meine große Maus. Zum Geburtstag hat sie sich was Besonderes gewünscht: eine "Emily Erdbeer-Party" mit ihren besten Freundinnen.

Ideen für die Deko hatte ich eine Menge, umgesetzt habe ich einen Teil davon, aber seht selbst ...


Kindergeburtstag Einladung Erdbeer


Das hier war die Einladung.
Innen befüllt mit einer kleinen Süßigkeit und natürlich dem "Kleingedruckten" mit allen wichtigen Infos.


Die Anleitung für das "Erdbeerchen" habe ich hier gefunden.















Die Tischdeko habe ich ganz in rot / weiss gehalten, mit vielen Erdbeerchen.

Weckglas Namenskärtchen

Die kleinen Weckgläser habe ich gefüllt mit Smarties-Packungen, die ich mit Geschenkpapier eingepackt habe. Vorne dran ein "Namensherz", persönlich für jede Freundin.

Dekoration Kindergeburtstag

Kindergeburtstag Dekoration Erdbeer

Das Tischset (natürlich mit einer Zeichnung von "Emily Erdbeer" in der Mitte) durften die Mädels zu Beginn der Party anmalen und dann wurde es von mir laminiert. Am Schluss durfte jede ihr personalisiertes Tischset mit nach Hause nehmen.


Natürlich waren auch die Smarties-Muffins im "Erdbeer-Style", mit selbstgemachtem Marshmallow-Fondant eingedeckt.



Muffins Erdbeer Deko
Smarties MuffinsErdbeer-Muffins


Nach dem Kuchen essen, Happy-Birthday singen, Geschenke auspacken und Spielen haben wir dann auch noch versucht, eine Blume zu filzen. Das Ergebnis war zwar etwas "labberig" (aller Anfang ist schwer), aber beim nächsten Mal klappt es bestimmt besser und das Wichtigste war erfüllt: die Mädchen hatten Spaß beim Filzen - und das ist die Hauptsache!


Das Highlight am Schluss der Party war die selbst gebastelte Erdbeer-Piñata (zur Anleitung  *klick*). Diese habe ich mit meiner Tochter aus Pappmaché und Acrylfarbe gemacht und mit vielen Süßigkeiten gefüllt.

Pinata Erdbeer Kindergeburtstag


Man würde nicht glauben, mit welcher Wucht die kleinen Mädchen so eine Piñata zerschmettern. Das war echt köstlich anzusehen und hat ihnen sichtlich viel Spaß gemacht! Und die Naschereien durften sie dann natürlich - gerecht aufgeteilt - mit nach Hause nehmen.

Ich würde sagen, die erste offizielle Kindergeburtstags-Party war erfolgreich - zumindest gab es leuchtende Augen, viel Gelächter und keine Tränen ;o)  ... und eine erschöpfte Mama am Abend!